Skip to main content

Anleitung für Rüschen

0
Eigene Bewertung: Keine

Hallo liebes stoffe.de Team und Mitleser, ich habe für euch mal eine kurze Anleitung für Rüschen zusammengestellt und fotografiert. Ich habe selbst die Erfahrung gemacht dass man die Anleitungen immer dann nicht findet wenn man sie braucht, deswegen diese Veröffentlichung

Als Erstes startet ihr mit einenm rechteckigen Stück Stoff, je nachdem wie stark gerüscht es werden soll wird das kürzer (ich hab jetzt mal mittelstarke Rüschen gemacht und hinterher war das Stück nur noch 1/4 so lang.)

Anleitung für Rüschen

Das Stück wird der noch einmal gefaltet, damit unten ein schöner umgeklappter
Rand entsteht (diesen Teil wird man z.B. nach annähen an einem Kleid unten sehen)

Als nächstes stellt ihr bei eurer Nähmaschine die längste Stichlänge ein (ihr könnt natürlich auch mit der Hand nähen, aber dann wird es nicht so gleichmäßig)

Anleitung für Rüschen

Dann näht ihr am noch offenen Rand einmal gerade nach unten (mit etwa 2 cm Abstand), wenn ihr damit fertig sein probiert ob sich der Stoff schön zusammenziehen lässt (nicht dass sich während der Naht irgendwelche Knoten ergeben haben, die dies nicht mehr möglich machen). Die Fäden nicht vernähen!

Dann wird noch einmal etwa 1 cm unter der Naht mit derselben Stichlänge genäht
Auch hier wieder prüfen ob die Nähmaschine gleichmäßig genäht hat

Dann werden die Endfäden so wie auf dem Foto ergriffen (linken Fäden mit der linken Hand und die rechten mit der rechten Hand) und lansam zusammengezogen) Ihr könnt dabei selbst bestimmen wie stark ihr das Band zusammenzieht

Anleitung für Rüschen
Anleitung für Rüschen

Bei mir sah das Endergebnis so aus:

Anleitung für Rüschen

Um die Rüschen zu fixieren, die kleinste Stichlänge auf der Nähmaschine einstellen und vom obersten Rand bis zur zweiten Naht auf der rechten und linken Seite zusammennähen (mit ca 0,5 cm abstand zum Rand und fertig sind die Rüschen :)

Kräuseln: Oberfadenspannung lockern!

Bild von Mohmoh

Hallo,
noch ein Tipp, der das Kräuseln mit dieser Methode noch einfacher macht: Oberfadenspannung lockern!

Die Oberfadenspannung vorm Nähen lockern (je nach Maschine auf 0 - 2) und dann zwei parallele Nähte mit dem längsten Stich steppen (Enden nicht sichern). Der Kreuzungspunkt der beiden Nähfäden liegt dadurch auf der Stoffunterseite, da der Unterfaden den Oberfaden quasi durch den Stoff auf die Unterseite zieht. Dadurch lässt sich der Stoff einfacher mit Hilfe des Unterfadens kräuseln. Einfach die beiden Unterfäden festhalten und Stoff auf die gewünschte Länge kräuseln und Enden sichern.

Liebe Grüße
Mohmoh

Danke :)

Das stimmt, das ist auch ein schöner Tipp (ich bin da nicht darauf gekommen weil bei meiner furchtbaren Nähmaschine grundsätzlich immer alles anfängt Schlaufen zu werfen wenn ich die Spannung lockere) - Müsste man am Besten an einem Probestück ausprobieren wie das eure Nähmaschinen machen :)