Bubble Quilt Kissen

 

Ein kleines Sitzkissen in Bubble Quilt Style.

Etwas aufwändig zu machen, sieht aber dafür etwas anders als die gewöhnlichen Sitzkissen aus.

Du benötigst:

Baumwollstoff

Baumwollschrägband

Watte

Schneiderkreise, Lineal

Schere, Garn und Nähmaschine

Schritt 1: Zuschnitt

Lege die Größe für das Kissen fest.

Lege fest wie groß jedes kleines Quadrat werden soll und die Menge davon (hier 8 x 5 Quadrate, mit 5 cm Seitenlänge, Gesamtgröße 25 x 40 cm)

Schneide 2 x aus dem Stoff einen Rechteck = gewünschte Länge x Breite PLUS Nahtzugabe.

Auf dem Stoff am besten den Raster mit der Schneiderkreide zeichnen.

Für die obere Seite einen Rechteck zuschneiden, dabei beachten, dass bei jedem Quadrat an jeder Seite zwei Falten gemacht werden mit 1 cm Tiefe, also für jeden Quadrat 4cm zusätzlich berechnen.

Ergibt Gesamtgröße: 45 x 72 cm plus Nahtzugabe an jeder Seite 1 cm.

(die gemusterte Oberfläche vom Stoff war mir die große Hilfe, sonst die Quadrate auch auf dem Oberstoff aufzeichnen)

Schritt 2: Zusammennähen - Falten setzen

Nun die beiden Stofflagen miteinander zusammennähen, an den markierten Linien.

Dabei am Oberstoff bei jedem Quadrat zwei Falten machen

Und so weitermachen am ganzen Stück.

Nicht verzweifeln, dass es nicht klappt oder nie endet, das hatte ich auch gedacht, einfach weitermachen -das klappt :)

Ruhig Stecknadeln zum fixieren benutzen.

 

Schritt 3: Schnitte machen, Watte füllen

Auf der Rückseite, bei jedem Quadrat mittig, einen kleinen Schnitt machen und Watte reinfüllen und die Öffnung wieder schließen.

Schritt 4: mit Schrägband einfassen

Nimm das andere Rechteck und lege den auf die Seite mit den zugenähten Öffnungen.

Fasse die Stoffkanten mit einem Schrägband ein.

Fertig!

Schlagworte Nähanleitungen: