Skip to main content

Baumwolle

Sommerkleid

0
Eigene Bewertung: Keine

Du benötigst:

Baumwollstoff

Schere, Garn, Nähmaschine

Hier kommst du direkt zu einigen benötigten Artikeln:

Schritt 1: Schnittmuster

Schnittmuster in Anhang ist für Gr. 44.

Ausdrücken, zusammenkleben, loslegen.

Der Rock wird aus 6 Teilen zusammengenäht (Rocklänge nach Wunsch, Breite oben = Tailenumfang /6 +NZ, Breite unten = Hüftumfang/6 +15 cm +NZ)

Schritt 2: Zuschnitt

Schneide alle Teile aus dem Stoff  zu, die Nahtzugabe ist im Schnitt NICHT enthalten.

Schritt 3: Vorderteil

Nähe die Falten am Vorderteil, dann lege die beiden Teile rechts auf rechts zusammen und nähe die zusammen.

Schritt 4: Rückenteil

Schließe die Abnäher an dem Rückenteil, dann nähe die beiden Rückenteile zusammen.

Schritt 5: Schulternaht, Seitennaht

Lege das Vorder- und Rückenteile rechts auf rechts aufeinander und schließe die Schulter- und die Seitennähte.

Schritt 6: Halsausschnitt

Nehme das Vorder- und Rückenteilbesatz, nähe die Teile zusammen.

Rechts auf rechts an den Halsausschnitt legen und steppen, danach nach innen umschlagen und steppen.

Schritt 7: Ärmel

Die Ärmel schließen und in das Armloch einnähen.

An den unteren Stoffkante Falten setzen und mit Schrägband einfassen.

Schritt 8: Rock

Alle Rockteile rechts auf rechts miteinander zusammennähen.

Schritt 9: Saum

An den unteren Stoffkante beim Rock einen Saum machen (den Stoff zweimal nach innen umschlagen und steppen).

Schritt 10: Oberteil und Rock zusammennähen

Lege das Oberteil und das Rock rechts auf rechts aufeinander und nähe die zusammen.

Fertig!

Bluse aus Baumwollstoff mit kurzen Ärmeln

0
Eigene Bewertung: Keine

Du benötigst:

Baumwollstoff

Schrägband

Schere, Garn, Nähmaschine

Hier kommst du direkt zu einigen benötigten Artikeln:

Schritt 1: Zuschnitt

Top als Vorlage oder mein Schnittmuster verwenden, auf Stoff legen, einzeichnen und ausschneiden.

Schritt 2: Abnäher

Die Abnäher an den Vorder- und Rückenteil schließen.

Schritt 3: Schulter- und Seitennaht

Vorder- und Rückenteil rechts auf rechts legen, Schulter- und Seitenkanten fixieren und zunähen/ versäubern.

Schritt 4: Halsausschnitt

Den Halsausschnitt mit dem Schrägband einfassen.

Schritt 5: Ärmel

Die Ärmel rechts auf rechts legen und die Seitennaht schließen.

Ärmel auf Ärmellöcher rechts auf rechts legen, Kanten fixieren und zunähen/ versäubern.

Schritt 6: Ärmelsaum

An den unteren Stoffkante den Ärmeln und an der Bluse einen Saum machen.

Fertig.

romantisches Bettlacken für Boxspringbett

0
Eigene Bewertung: Keine

Ein Bettlacken aus Baumwollstoff mit seitlichen Rüschen.

Genäht aus Baumwollstoff mit Rosen-Motiv.

Du benötigst:

Baumwollstoff

Schere, Garn, Nähmaschine

Hier kommst du direkt zu einigen benötigten Artikeln:

Schritt 1: Zuschnitt

Den Stoff nach der Vorlage im Anhang zuschneiden.

Du brauchst:

1x Rechteck so groß wie das Bett zzgl. Nahtzugabe.

1x Stoffstreifen ( 2fachen Umfang des Bettes (ohne Kopfteil gemessen) zzgl. Nahzugabe.

Schritt 2: Bettlacken

An dem großen Rechteck, an der 140 cm -Seite einen Saum machen, wobei den Stoff zwei mal nach innen umschlagen und steppen.

Schritt 3: Rüschen

An dem Rüschen-Streifen, an den kurzen sowie an einer längeren Seite ebenfalls einen Saum machen.

Schritt 4: Rüschen annähen

Nähe die Rüschen an die ungesäumten Seiten vom großen Rechteck an (rechts auf rechts legen und von links nähen).

Schritt 5: Überziehen

Das Bettlacken kann jetzt über das Bett gezogen werden, wobei die Rüschen an den Seiten hängen.

Fertig!

Hundekleid aus Baumwolle

0
Eigene Bewertung: Keine

Du benötigst:

Baumwollstoff

Schrägband

Schere, Garn, Nähmaschine

Hier kommst du direkt zu einigen benötigten Artikeln:

Schritt 1: Zuschnitt

Den Schnitt / die Vorlage im Anhang auf den Stoff übertragen und die Teile zuschneiden.

Schritt 2: Halsausschnitt

Fasse den Halsausschnitt (rot markierten Stellen) mit dem Schrägband ein.

Schritt 3: Seitennähte

 

Lege das Rücken- und das Bauchteile rechts auf rechts aufeinander und steppe die Seitennähte zusammen (die blau markierten Stellen).

Schritt 4: Träger, Armlöcher

 

Fasse die Armlöcher mit dem Schrägband, lasse zwischen dem Rücken- und Bauchteil ca. 10 cm Schrägband frei. (s: Bild)

Schritt 5: Rüsche

Nähe die Rüsche an das Rückenteil, lege dabei kleine Falten am Rüschenteil, damit die Länge mit dem Rückenteil übereinstimmt (rechts auf rechts legen und von links nähen).

Schritt 6: Saum

Mache einen Saum am Rüschenteil oder fasse die Stoffkante ebenfalls mit dem Schrägband ein.

Fertig!

Kleiner Kulturbeutel oder Nachttischersatz

Bild von Fjalladis
0
Eigene Bewertung: Keine

Kulturtäschchen oder Nachttischersatz

Wenn kein Nachttisch dasteht oder man auf Reisen ist, kann man diese einfache Tasche als Aufbewahrung für Tempotaschentücher etc. verwenden. Sie wird einfach mit Druckknöpfen oder Klettverschluss an einem Balken des Betts befestigt und bietet 4 Taschen, kann aber auch an einen Schreibtisch, ein Balkongitter etc. befestigt werden.  

 

Material:

Baumwollstoff oder -reste

Etwas zum Füttern, z.B. dünneres Volumenvlies

2 Druckknöpfe oder 2 Klettverschlussstücke

Hier kommst du direkt zu einigen benötigten Artikeln:

http://www.stoffe.de/15-10003-640_tula-cotton-medium-21.html?$category=7vk69fch28n

http://www.stoffe.de/55-819-04_klettpunkt-2.html?$category=p7z9gl9l6mt

http://www.stoffe.de/50-86088_annaehdruckknopf-metall-2.html?$category=292hdsqr4xf

 

Schnittmuster:

Da es sich hier lediglich um Vierecke handelt, ist ein Schnittmuster überflüssig. Einfach die Maße auf ein DinA 4 Blatt mit Kästchen übertragen. Folgende Teile müssen ausgeschnitten werden:

1x Futter, 13,5 x 20,5 cm

2x Oberstoff Hauptteile, je 15,5 x 22,5 cm

2x Bänder, 8 x 23 cm

2x Träger, 15 x 6 cm (der erste Wert sollte mindestens so groß sein wie die Höhe oder der Umfang des Bretts oder der Stange, am der die Tasche befestigt werden soll, und ist daher nur ein Richtwert)

 

Nähen:

1. Alle Teile ausschneiden und umsäumen.

2. Die Träger nähen. Dazu jeweils rechts auf rechts der Länge nach falten und an der entstandenen Kante mit knapper Nahtzugabe entlang nähen. Die beiden kurzen Seiten jedoch offen lassen.

3. Nun den entstandenen Schlauch wenden und eines der kurzen Enden nach innen schlagen, um eine saubere Naht zu erzeugen. Die andere kann unversäubert bleiben. Einmal rundherum nähen.

4. Nun wie auf dem Bild sichtbar an die spätere obere Kante der rechten Seite des Hauptteils legen und feststecken.

5. Dann das andere Hauptteil rechts auf rechts darauf legen und feststecken, sodass die Träger nun vollständig in dem entstandenen „Sack“ verschwunden sind.

6. Beide seitlichen, sowie die obere Naht mit knapper Saumzugabe nähen. Die untere offen lassen und hierdurch wenden.

7. Im nächsten Schritt wird das Futter hinein getan.

8. Danach die untere Kante erst nach innen stecken und dann zunähen.

9. Die Druckknöpfe bzw. das Klettband müssen vor den nächsten Schritten angebracht werden. Dazu die Packungshinweise beachten und beim Abmessen darauf achten, dass die Form der Balken bzw. Stangen berücksichtigt wird, um die die Träger sich später legen.

10. Die Bänder werden als Nächstes bearbeitet. Dazu eine der langen Seiten (spätere obere) doppelt nach innen umschlagen oder einen Rollsäumer benutzen.

11. Jetzt wird die andere lange Seite gerafft. Hierbei wird der Stoff bei dem späteren großen Fach eher an die Seiten geschoben, während bei dem anderen Band alles gut verteilt wird.

12. Die Bänder aufstecken, wie es auf dem Bild zu sehen ist, und entlang nähen.

13. Nun die Seitenkanten nach innen schlagen und annähen. Bei dem großen Fach muss zusätzliche Weite evtl. in einem zweiten Schritt nochmals fixiert werden. Hier sieht man an jeder Kante ein anderes Stadium dieses Prozesses.   

14. Für die oberen drei Fächer werden nun die Unterteilungen abgenäht. Dazu einfach die entsprechenden Gegenstände abmessen, dann entlang nähen.

 

Fertig!

Inhalt abgleichen