Skip to main content

Bikini

Bikini- Top

0
Eigene Bewertung: Keine

Bikini- Top

Das Bikini- Top besteht aus Jerseystoff. Es wandelbar und ist enganliegend am Körper.

In der Mitte innen wurde ein Band angenäht, um daraus ein anderes Top zu zaubern.

Nähanleitung und Schnittmuster findet Ihr unten im Anhang!

 

Materialien:

-1x Vorder- und 1x Rückenteil: 17 cm x 44 cm

-2x Saum oben und unten: 5 cm x 44 cm

-1x Streifen in der Mitte: 25 cm x 1,5 cm

-Top als Vorlage oder mein Schnittmuster verwenden

-Nähmaschine, Overlockmaschine, Stecknadeln, Nähgarn, Schere, Lineal, Maßband und Markierstift

 

 

Hier die passenden Artikel anklicken:

http://www.stoffe.de/81-0365-069_badeanzugstoff-12.html?$category=a3ex6xw5rrl (Alternative)

http://www.stoffe.de/49-53379412_vlieseline-buegeleinlage-h180-2.html?q=B%C3%BCgelvlies

Nähanleitung:

1. Schritt:

-Top als Vorlage oder mein Schnittmuster verwenden, auf Stoff legen, einzeichne und ausschneiden

2. Schritt:

-Vorder- und Rückenteil nehmen und rechts auf rechts legen

-1x senkrecht falten und Seiten oben und unten etwas schräg abschneiden

3. Schritt:

-beide Teile rechts auf rechts legen

-Seitenkanten fixieren und zunähen/ versäubern

4. Schritt:

-4 Streifen für Säume nehmen und auf die Rückseite Bügelvlies bügeln

-Streifen rechts auf rechts legen

-Seitenkanten fixieren und zunähen/ versäubern

5. Schritt:

-Säume rechts auf rechts legen

-Ober-und Unterkante fixieren und zunähen/ versäubern

-kleine Öffnung lassen

6. Schritt:

-durch die Öffnung der Säume Gummiband einfädeln

-Enden zunähen und wieder hineinschieben

-Öffnungen oben und unten der Säume schließen/ zunähen

7. Schritt:

-Streifen nehmen und ausdehnen

8. Schritt:

-Top zur Seitenkante falten und Mittelpunkt mit Stecknadel markieren

-Streifen in die Mitte positionieren und von der Rückseite annähen (siehe Abbildung!)

Bikini- Höschen

0
Eigene Bewertung: Keine

Bikini- Höschen

Das Bikini-Höschen besteht aus Jerseystoff. Es ist mit schmalem Bund und Gummiband eingearbeitet.

Der Intimbereich des Höschens ist doppellagig eingenäht.

Nähanleitung und Schnittmuster findet Ihr unten im Anhang!

 

Materialien:

-1x Vorder- und 1x Hinterteil: 20 cm x 38 cm

-2x Ober-und Unterteil: 13 cm x 10 cm

-2x Bund: 5 cm x 34 cm

-Höschen als Vorlage oder mein Schnittmuster verwenden

-Nähmaschine, Overlockmaschine, Stecknadeln, Sicherheitsnadel, Nähgarn, Schere, Lineal, Maßband und Markierstift

 

 

Hier die passenden Artikel anklicken:

http://www.stoffe.de/81-0365-069_badeanzugstoff-12.html?$category=a3ex6xw5rrl (Alternative)

http://www.stoffe.de/49-53379412_vlieseline-buegeleinlage-h180-2.html?q=B%C3%BCgelvlies

Nähanleitung:

1. Schritt:

-Höschen als Vorlage oder mein Schnittmuster verwenden auf Stoff legen, einzeichnen und ausschneiden

 

2. Schritt:

-Oberteil mit Vorderteil rechts auf rechts legen (nur Kanten)

-Unterteil mit Vorderteil rechts auf links legen

-Kanten fixieren und zunähen

3. Schritt:

-Oberteil auf Hinterteil rechts auf rechts legen

-Kanten fixieren und zunähen

4. Schritt:

-Unterteil mit Vorderteil fixieren und zunähen

-Unterteil mit Hinterteil 1x nach innen falten, fixieren und zunähen

5. Schritt:

-Seitenkanten des Höschens versäubern

-auf die Rückseite der Seitenkanten Bügelvlies bügeln

6. Schritt:

-Vorder- und Hinterteil rechts auf rechts legen

-Seitenkanten fixieren und zunähen/ versäubern

7. Schritt:

-Seitenkanten des Höschen 1x nach innen falten und zunähen

8. Schritt:

-beide Streifen nehmen und auf die Rückseite Bügelvlies bügeln

-beide rechts auf rechts legen

-Seitenkanten fixieren und zunähen/ versäubern

-Streifen zu Bund falten

9. Schritt:

-Bund auf Oberkante des Höschens rechts auf rechts legen

-Kanten fixieren und zunähen

-kleine Öffnung lassen

10. Schritt:

-durch die Öffnung Gummiband mit Sicherheitsnadel einfädeln

-beide Enden zunähen und in Bund nach innen schieben

-Öffnung schließen

Bikini mit schrägen Fransen

0
Eigene Bewertung: Keine

Bikini mit schrägen Fransen

Materialien:

Bikinitop, Jerseystoff, Schere, Stift, Lineal, Nähgarn, Nähmaschine

Schritte:

1. Bikintop nehmen und oben abmessen

 

2. Jerseystoff ausbreiten, Maße einzeichnen, ausschneiden und unten schräg schneiden

   (in der Mitte ist der höchste Punkt)

 

3. Jerseyteil auf Bikini legen, mit Stecknadeln fixieren und annähen

 

4. dann Fransen/ Streifen von der Mitte beginnen (erst die eine Seite, dann die andere

    Seite)

 

5. nur noch Streifen ausdehnen und fertig ist das Bikinitop mit Fransen

 

 

 

Sexy Bikini

Posted in
0
Eigene Bewertung: Keine

 

Material

Am besten Lycra Badeanzugstoff ca. 1m, der Stoff enthält 20%Elasthan und ist somit sehr gut dehnbar.

 

Nähschritte

Für den Schnitt nimmt man am besten den alten Bikini und zeichnet den auf dem Stoff ab. Ein BH und eine Slip reichen auch aus.

1.       Erst den BH abzeichnen, dabei etwas mehr Stoff nach unten nehmen, so dass das Teil bis zum Bauch hin reicht.

2.       Den Ausschnitt kann man variieren, vergrößern oder verkleinern.

3.       Damit mein Bikini sexy wirkt, habe ich im Bachbereich auch einen Ausschnitt gemacht, so dass man den Bauchnabel sieht.

4.      Damit das BHteil besser sitzt kann man unter den Brüsten ein Gummi dran nähen.

5.       Dann den Slip abzeichnen und ausschneiden.

6.       Den Slip an das obere Teil dran nähen.

7.       Zum Zusammenbinden habe ich an den Slip und oben die Seilchen dran genäht. So sitzt mein Bikini fest.

 

Nähanleitung: Bikini

0
Eigene Bewertung: Keine

 

Bandeau Bikini

 

 

 

Material:

Stoffrest (ca 25cm x 80) z.B. Jersey, Badeanzugstoff

Garn, Schere, Gummiband, Schneiderkreide

 

Zunächst Brustumfang bestimmen. Rechteck von 25 cm x 75 cm ausschneiden (oder nach Maß eben weiter).

Nun Stoff einfach doppelt legen, linke Seite außen, schmale Seite festheften und nähen, anschließend versäubern.

Jetzt die obere und untere Kante des Schlauches versäubern. 

Nun den Schlauch vor sich legen, linke Seite außen.

Oben und unten die Kante circa zwei cm umschlagen und festheften.

Schlauch wenden und von rechts steppen. Einfach die Nadeln dabei stecken lassen. 

Jeweils bei der Naht ein kleiner Schlitz offen lassen, um oben und unten mittels einer Sicherheitsnadel und einem Gummiband den Bikini auf die richtige Größe zu bringen.

Gummibänder durchziehen, verknoten und anschließend die Öffnungen von rechts zusteppen.

Fertig ist der Bandeaubikini.

Wer mag kann ihn vorne noch mittel eines Bandes zusammenknoten.

Viel Spaß damit!

Inhalt abgleichen