Mittelalter

Mittelalter Klappentunika

Bild von Fjalladis

Mittelalter Klappentunika

Wer seinen Mittelalterkleiderschrank um ein einfach herzustellendes, aber Passendes Kleidungsstück erweitern möchte, kann dieser Anleitung zur Herstellung einer Klappentunika folgen.

Sie ist in Schnitt und Herstellung ähnlich wie eine normale Tunika, das Vorderteil ist jedoch geteilt, sodass man sich die komplizierte Halsöffnung erspart.

Schlagworte Nähanleitungen: 

Mittelalter Tunika

Bild von Fjalladis

Mittelalter Tunika

Nachdem ich vor einiger Zeit eine Anleitung für ein Damengewand des Mittelalters geschrieben habe, darf nun auch die Männerkleidung nicht zu kurz kommen.

Die Tunika kann als Basisgewand des mittelalterlichen Herren angesehen werden, da sie über mehrere Jahrhunderte von den verschiedensten Ständen getragen wurde. Daher eignet sich eine einfache Tunika aus Leinen sehr gut als Einstiegsgewand für den heimischen Mittelaltermarkt.

Schlagworte Nähanleitungen: 

Nähanleitung: Mittelalter-Beutel mit Gürtel

Bild von irea

 

Material:

  • ca. 50 cm x 50 cm Stoff plus einen Streifen in der gewünschten Länge des Gürtels (ca. 120 cm x 7 cm), beides mit etwas Stand
  • 11 Ösen (5mm), Loch- und Nietzange
  • Lederband oder Kordel

 

Schwierigkeitsgrad: einfach

Zeitaufwand: 30 min

 

Schlagworte Nähanleitungen: 

Armschoner für Waldläufer

Bild von Fjalladis

Anleitung Waldläuferarmschoner

Heute gibt es mal wieder eine neue Anleitung von mir. Dieses Mal könnt ihr damit einen Armschoner herstellen, wie er von Waldläufern in Fantasy-Filmen oft getragen wird. Da ich nicht berechtigt bin, von einem dieser Fantasyfilme Bilder hier reinzustellen, könnt ihr einfach per Internet-Suchmaschine ein paar Inspirationen heraussuchen.

Er besteht aus zwei Schichten: einer unteren, die im Prinzip wie eine Gambeson aufgepolstert wird und einer oberen aus Leder.

Schlagworte Nähanleitungen: 

Nähanleitung: Mittelalter-Umhang

Bild von irea

Schwierigkeitsgrad: für kreative Anfänger/innen mit Grundkenntnissen geeignet

Zeitaufwand: ungefähr 2-3 Stunden

 

Diesen Umhang habe ich konstruiert, da die meisten gängigen Schnitte für Umhänge halbkreisförmig die Breite des Stoffes ausnutzen und somit entweder zu kurz für mich sind oder am Saum noch Nähte zur Verlängerung haben.

Ich wollte einen Umhang haben, der sowohl lang als auch breit ist (damit er beim gehen schön „fliegt“) und keine waagerechten Teilungsnähte hat.

 

Schlagworte Nähanleitungen: 

Seiten

RSS - Mittelalter abonnieren