Skip to main content

Cosplay

Elise de la Serre

Bild von Fjalladis
0
Eigene Bewertung: Keine

Elise de la Serre - Templerin aus dem PC Game Assassin's Creed Unity

Das Spiel ist zu Zeiten der französischen Revolution angesetzt, daher bedienen sich die Kostüme einiger Elemente der zeitgenössischen Mode. Elise ist eine Kämpferin und trägt daher Männerkleidung. Hier seht ihr meine Umsetzung als Cosplay: Mein Plan war es, ein Restekostüm ohne viel finanziellen Aufwand zu nähen. Da ich bereits eine passende Hose und ähnliche Lederstiefel hatte, sollte sich das als nicht allzu schwieriges Unterfangen darstellen – im Nachhinein musste ich jedoch noch einiges nachkaufen, aber die Gesamtkosten waren recht gering im Vergleich zu anderen Cosplays.

Zuunterst trage ich ein selbstgenähtes Baumwollhemd. Darüber kam dann die untere Weste, welche lediglich ab Taillenhöhe abwärts zu sehen ist, sowie am Ausschnitt durch ihren breiten, umgeschlagenen Kragen. Den blauen Baumwollstoff, den ich noch von meiner Anglaise übrig hatte, musste ich mit Stoffmalfarbe mit Streifen bemalen, die jedoch kaum sichtbar sind. Auch die goldene „Borte“ sowie das Templerkreuz am Kragen sind per Hand aufgemalt. Die Knöpfe sind selbst bezogen.

Darüber kommt die äußere Weste, die sich schon als etwas schwieriger entpuppte, da beide Blautöne zur unteren Weste passen mussten. Das petrolfarbene Mittelteil wurde daher mit Batikfarbe selbst eingefärbt. Es ist leider etwas zu hell geworden. Größerer Erfolg war dem Bemalen des Futters beschieden. Dazu habe ich mit einem Pinsel einfach einen Ornamentstempel bemalt und immer wieder damit den Stoff bedruckt. Das Muster ist dabei sehr frei gewählt, da man es beim Original nur schwer erkennen kann. Das ganze sollte eine Art used look erhalten, da ich mir dies bei Elise gut vorstellen kann.

Auch die Knöpfe musste ich etwas ändern. Die massiven Metallknöpfe wurden daher mit schwarzer Acrylfarbe bemalt. Der kleine „Aristokratenkragen“ besteht im Grunde aus einem eingereihten und gerafften Band, das um einen Knopf gelegt wurde, sowie einem daran befestigten Stück Spitze.

Zur Vervollständigung des Kostüms gehören zwei Armschoner, die mit jeweils fünf Knöpfen schließen und zweifarbig sind, sowie eine Art Kurzcape über den Schultern und ein roter Stoffgürtel.

Ich habe das Kostüm am Wochenende das erste Mal getragen - und zwar auf der gamescom in Köln. Dort sind auch die zwei schnellen Bilder entstanden. Demnächst möchte ich jedoch ein richtiges Fotoshooting machen. Ich hoffe, euch gefällt meine Umsetzung und würde mich über Kommentare freuen.

Handbesticktes Abendkleid

Bild von MadAlice
5
Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)

Ich möchte euch gern mein erstes selbstgenähtes Abendkleid zeigen. Dafür habe ich ein Unterkleid aus Futterstoff genäht, Chiffon in Falten darauf drappiert und mit einzelnen Stichen fixiert. Als Verzierung habe ich Blumen und Blätter gestickt und aufgenäht. Vorbild war Fleurs Kleid zum Yule Ball aus Harry Potter. :)

Verwünschte Giselle

0
Eigene Bewertung: Keine

Mein Kleid diesmal: Giselles Brautkleid aus dem Disney Film Verwünscht 

 

Für das Kleid habe ich benötigt:

- 6m weißer Taft
- 50m Tüll weiß
- 10 m Tüll weiß (Glitzer)
- 2 m Organza irisierend
- 1m Chiffon weiß
- 6m Satin weiß (zum Füttern)
- Bügeleinlage, Gummiband, Ösen silber

- Schmetterlinge, Pailletten (weiß, irisierend), Schmucksteine, Stoffmalfarbe (Weiß, Perlmut und Glitzer), Schablone

Begonnen habe ich mit einem Korsagenschnitt für das Oberteil. Anschließend kamen die Puffärmel an dieses heran (4 Schichten: Satin Bügeleinlage, darüber irisierender Organza und um das ganze etwas abzuschwächen eine Schicht Organza). Versehen wird das ganze mit einem Gummiband und mit Tüll die Ärmel ausstopfen um die richtige Form in diese riesigen Ärmel zu bekommen. Für den Rock habe ich einen weiten Rock aus weißem Taft genäht und habe ich an der Puppe zugeschnitten für die richtige Form. Für den Unterrock habe ich zunächst mehrere lagen Tüllröcke zusammen genäht und die ersten und zweiten Röcke gerüscht. Die Oberste Schickht die man vom Rock sieht ist komplett besetzt mit einzeln ausgeschnittenen Rüschen (dazu habe ich immer ein Quadrat aus dem Tüll geschnitten und es dann aufgeschnitten damit ich es richtig drapieren konnte). Ganz zum Schluss kam die Verzierung des Kleides dran in Form von Schmetterlingen, Pailletten, Schmucksteine und davor die Bemalung auf dem Rock.

Das Foto ist auf einem Shooting entstanden und wurde vom "Fotograf-13" geschossen.

Sassenach

Bild von Fjalladis
0
Eigene Bewertung: Keine

Claire Fraser - Outlander

Nachdem letztes Jahr das große Outlander-Fieber ausgebrochen ist, musste ich unbedingt ein Kostüm aus der Serie nähen. Als ich dann aber tatsächlich im Winter meine anderen Projekte fertig bekam und mich an die Filmkostüme wagen konnte, blieb mir nicht mehr viel Zeit zum Bestellen. Also musste ich mit meinen Vorräten arbeiten. Das bedeutet, dass mein Outfit komplett aus Resten gearbeitet ist und daher nicht ganz Claires Kleidung wiederspiegelt, sondern eine eigene Note hat. Nur für den Rock habe ich extra zwei Meter "Leinen Medium" in schwarz bestellt und diesen dann am Abend vor dem Shooting noch spontan genäht. Alles andere war zu diesem Zeitpunkt bereits fertig.

Das freundliche Wetter trügt jedoch. Beim Fotografieren war es tatsächlich eisig kalt. Daher war ich froh um die zahlreichen Schichten. Zuunterst wird eine Leinen-Chemise getragen, also eine Art Hemdchen. Darüber kommen die Stays, ein Rokoko-Korsett, das ich bereits von meinen anderen Ausflügen ins 18. Jahrhundert hatte. Darüber wird eine Art Rolle gezogen, die dem Allerwertesten etwas mehr Volumen gibt. Es folgt ein Unterrock und darüber besagter schwarzer Leinenrock sowie eine Schürze, die zu Claires Arbeiten als Heilerin passt. Die Stulpen sind übrigens aus Wollresten gefertigt und per Hand bestickt. Sie würden bestimmt auch gegen das raue schottische Wetter schützen.

Oben rum kommt ein kleines weißes Tüchlein in den Ausschnitt, das mich zuverlässig vor dem Wind schützen konnte. Das dreieckige Stoffstück mit Blumenmuster stammt ursprünglich von einer Gardine. Es wird nur mit Nadeln an den Stays befestigt. Dann erst folgt die Jacke. Sie ist aus rostrotem Leinen gefertigt und gefüttert. Bis auf die Stays habe ich alles per Hand genäht, und zwar gemütlich auf dem Sofa sitzend, während ich die erste Staffel noch einmal auf DVD angeschaut habe. Ich hoffe, dass die zweite Staffel bald hier im TV kommt und uns zu weiteren Nähprojekten inspiriert!

Cheerleader

Bild von MadAlice
Posted in
0
Eigene Bewertung: Keine

Sonst nähe ich ja eher historische Kostüme, heute wird's zum ersten Mal sportlich. :-D Rock und Pullover bestehen beide aus weichem Sweatshirtstoff, den Schnitt habe ich selbst gebastetlt. Vorbild war Claire Bennet aus der Serie "Heroes". Go Wildcats!

Inhalt abgleichen