Skip to main content

Umstandsparka

In anderen Umständen

0
Eigene Bewertung: Keine

Im Onlineshop von stoffe.de bin ich über den tollen gelben "Jackenstoff Frühlingsluft" gestolpert. Den musste ich haben, denn ich liebe gelb! :) Allerdings stellte sich mir die Frage, was daraus nähen? Denn wir waren in Planung für ein Geschwisterchen für unseren Sohn, aber wann würde etwas daraus werden? Oder anders ausgedrückt: Brauche ich für den Sommer eine normale oder eine Umstandsjacke?

Bei der Suche in meinem Burdaarchiv bin ich dann auf das Heft 8/2005 gestoßen. Dort gibt es einen Umstandparka, der aber auch als "guter alter Parka" für nicht Schwangere abgebildet ist. Durch den Tunnelzug unter der Brust ist die Weite etwas regulierbar. Warum also nicht eine Jacke nähen, die ich nicht nur 9 Monate, sondern ganz oft tragen kann?

Also sollte es dieser Schnitt werden. Dies ist erst meine zweite Jacke und ich stand direkt vor einem Problem: Es ist kein Futter vorgesehen. Aber das mag ich gar nicht, einen Polyester-Jackenstoff ohne Futter, und ich mag auch bei einer Jacke nicht, wenn die Nähte innen zu sehen sind. Also kratzte ich meine spärlichen Erfahrungen, die ich bei meiner ersten Jacke gemacht hatte, zusammen, und schnitt aus einem schon ewig im Schrank lagernden Baumwollstoff, der einen schönen Kontrast zum blassen Jackenstoff bildet, das Futter zu.