Skip to main content

Ausbrenner

Königin Amidala`s Post Senate Dress

Bild von stoffe.de
3.534885
Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 3.5 (43 Bewertungen)

Hallo liebes Stoffe-Team!

Da ich letztes Monat pausiert habe möchte ich es in diesen beiden Monaten wieder versuchen.

Das Kleid das ich Euch vorstellen möchte ist Königin Amidala`s Post Senate Dress aus Star Wars Episode I.

Königin Amidala`s Post Senate Dress - Star Wars-Kostüm
Königin Amidala`s Post Senate Dress - Star Wars-Kostüm
Königin Amidala`s Post Senate Dress - Star Wars-Kostüm
Königin Amidala`s Post Senate Dress - Star Wars-Kostüm

In dieser Szene beschließt sie nach Naboo zurück zu gehen und sich ihren Thron zurück zu erobern oder im schlimmsten Fall mit ihrem Volk zusammen
unterzugehen. Ein berühmtes Zitat aus dieser Szene möchte ich herausgreifen: "My fade will be no different but that of our people!"

Königin Amidala`s Post Senate Dress - Star Wars-Kostüm
Königin Amidala`s Post Senate Dress - Star Wars-Kostüm

Das Outfit besteht aus zwei Teilen: Eine Unterkleid aus schwarzem Pannesamt und Ausbrenner-Seidensamt mit Stehkragen und weit geschnittenen Ärmeln.
Das untere Kleid ist ein ganz einfaches, bodenlanges Bahnenkleid mit weitem Saum und Stehkragen aus Ausbrennersamt. Es hat allerdings eine kleine Raffinesse,
vorne am Kleid, festgenäht am Kragen und an den Seitennähten befindet sich eine Art geraffert "Schal" aus Ausbrennersamt der vom Kragen bis zum Boden reicht.

Das Oberkleid oder besser der Mantel war das weit arbeitsintensivere Stück: Der Schnitt ist komplett selbst erstellt, nachdem ich mit der Schnittzeichnung fertig war nähte ich zunächst ein Testkleid um den späteren, teuren Stoff nicht zu verschandeln. Es besteht aus schwarzem Kunstpelz, der mit schwarzem Taft gefüttert wurde.

Da sich das Kleid vorne teilt, oder auch öffnet, sieht man den schönen Ausbrennersamt hervorblitzen. Die Stickereien an den Ärmeln und vorn am Mantelkleid habe ich alle handgestickt, eine nach der anderen, nach den Vorgaben des Originalkleides. Allein diese Applikationen zu Sticken hat viele, viele Tage und Stunden verschlungen sowie einige zerstochene Finger gekostet. Als alle fertig waren nähte ich jede Applikation von Hand an die entsprechende Stelle. Dafür brauchte ich unglaublich viele Rocailles in weiß und altgold,
sowie cremefarbene Wachsperlen für den Kranz in der Mitte und viele, viele Docken Stickgarn in einem dunklen Kupferton und in Gold.

Die Borte die ich vorne am Kleid verarbeitet habe gleicht der echten Borte fast gänzlich, ich habe lange gesucht um diese Borte zu finden, war dann umso glücklicher eine zu bekommen, die so gut mit der "echten" Borte übereinstimmt.
Der Mantel ist auch im Hinteren Teil "besonders" er hat über der Taille ein breites Zierband aus schwarzem Taft und Goldborte das die langen, schleppenartigen Schals hält die an den Seiten des Mantels festgenäht wurden und wie eine Schleppe über dem Pelz hinter dem Kleid herwehen. Auch diese sind aus Ausbrennersamt.

Das Kleid braucht keinen Reifrock, es hält von selber ein wundervolles Volumen, Unter und Oberkleid ergänzten sich zu meiner Freude optimal sodass ein Reifrock überflüssig wurde. Es schwingt bei jedem Schritt mit, hat so viel Schwung um wie eine echte, großes, königliche Robe zu wirken.

Die Perücke ist halb-halb: Die Grundperücke ohne den Zopf konnte ich durch ein Zufall erwerben. Für den Zopf der königlichen Frisur nähte ich zunächst eine "Wurst" aus Stoffresten und füllte diese mit Watte. Dann habe ich viele gleich dicke Zöpfe aus Kunsthaar geflochten und diese mit Sprühkleber an der Stoffwurst festgeklebt. Das goldene Teil das vorne am Zopf ist und ihn zugleich auch zusammen hält war einmal eine Cola-Flasche. Ich habe diese auseinander geschnitten, die gebrauchten Teile mit Kunststoffkleber zusammengefügt
sodass sie eine leichte "Schräge" bekamen um besser am Kopf und der Perücke anzuliegen und wurden golden lackiert.
Auch der kleine Goldtaler der ganz vorn über die Stirn ragt ist Eigenbau, er ist aus Karton, bestickt mit Perlen und goldfarben lackiert. Zuletzt bekam Amidala noch zwei lange Perlenstränge die mit Klammern in der Perücke befestigt werden und vorne über dem Kleid glitzern.

Die Zofe:
Dormè trägt ein zwei teiliges Set aus Mantel und Kleid. Das Kleid ist ein sehr einfaches Kleid aus dunkelgrauem Pannesamt.
Der Mantel besteht aus beere farbenen Baumwollsamt und wurde mühevoll mit Naboo-Symbolen handbemalt. Dafür habe ich Schablonen aus Moosgummi benutzt.
Die Kapuze ist mit pink-blau schimmernden Seidenoptik - Taft gefüttert. Dormè trägt um den Kopf einen ca. 2 Meter langen und 35 cm breiten Schal aus Samt, dessen Enden spitz und schmal zusammenlaufen und mit
je einer roten Perlenquaste verziert sind. Um die gleiche Optik zu bekommen wie bei den echten Filmzopfen zieht Dormè zuerst das Unterkleid an. Dann folgt der Mantel und dann wird der Schal zwei Mal um den Kopf geschlungen und der Mantel vorn mit einem Häckchen geschlossen. Erst jetzt zieht man die Kapuze über den Kopf. Die beiden langen, schmalen Enden werden dann über Kreuz nach hinten geschlungen und hängen hinten über dem Mantel. Getragen wird es von einer meiner liebsten Kostümfreudinnen Micha!

Auf einigen der Bilder seht ihr mich auf der Jedicon 2010 in Düsseldorf zusammen mit Michaela und ihrem Mann Peter, der uns Senator Palpatine begleitet hat. Der herrliche Senator stammt von Micha!
Ich hoffe mein Beitrag gefällt. Ingesamt habe ich für beide Stücke ca. 6 Monate gebraucht, inkl. Nachforschungen usw...Stoffsuche...!

Chrissy // princessadrelia

Inhalt abgleichen